Brüssel Flughafen Zaventem

Terrorismus

Anklage gegen weitere Brüssel-Verdächtige

Zwei Männer sollen Verbindung zum Unterschlupf der Metro-Attentäter haben.

Im Zuge der Ermittlungen zu den Brüssel-Attentaten haben die belgischen Behörden Anklage gegen zwei weitere Terrorverdächtige erhoben. Smaïl F. und Ibrahim F. werden der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, terroristischer Morde und versuchter terroristischer Morde als Täter, Mittäter oder Komplize beschuldigt, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Versteck
Die beiden Männer könnten eine Verbindung mit einer Anmietung einer Wohnung in der Brüsseler Gemeinde Etterbeek haben, so die Behörde. Der mutmaßliche Unterschlupf war am Samstag von der Polizei durchsucht worden, allerdings ohne dass Waffen oder Sprengstoff gefunden worden wären. Laut einem Bericht des staatlichen belgischen Rundfunks "RTBF" soll sich die beiden Attentäter der Brüssler-Metro, Khalid El Bakraoui und Ossma Krayem, unmittelbar vor dem Anschlag in dem durchsuchten Apartment versteckt haben.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten