Armee nimmt "Schuhwerfer" fest

Irak

Armee nimmt "Schuhwerfer" fest

Der Journalist sorgte mit seiner Attacke auf George W. Bush für Aufsehen.

Der irakische Journalist Muntazer al-Zaidi, der durch seinen Schuhwurf auf den früheren US-Präsidenten George W. Bush weltbekannt wurde, ist festgenommen worden. Ein Oberst der irakischen Armee nahm ihn vor einer Moschee im Norden der Hauptstadt Bagdad in Gewahrsam, wie ein Augenzeuge berichtete. In der Moschee wollte Saidi vor Pressevertretern zu Protesten gegen soziale Missstände am Freitag in Bagdad aufrufen.

Saidi hatte im Dezember 2008 bei einer Pressekonferenz in Bagdad einen Schuh auf Bush geworden. "Das ist dein Abschiedskuss, du Hund", beschimpfte er den US-Präsidenten. Der Journalist wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, kam aber im September 2009 vorzeitig frei und lebt seither im Libanon. In der arabischen Welt gilt er wegen seines Schuhwurfs als Held.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten