Auf Verschütteten warten zwei Ehefrauen

Chile

Auf Verschütteten warten zwei Ehefrauen

Bei aller Tragik des Kumpel-Dramas in Chile gibt es auch Erheiterndes.

Die verschütteten Kumpel in Chile können ihre Befreiung kaum erwarten. Nur einer wird sich nicht nur darauf freuen, wieder ans Tageslicht zu kommen. Denn an der Erdoberfläche warten gleich zwei Frauen, die bisher nichts von der Existenz der anderen wussten, auf ihn.

Yonni Barrios ist einer der Verschütteten aus Chile. Seine Ehefrau, Zulema Barrios, errichtete bereits am 23. August einen Altar vor dem Eingang der Mine. Wenige Tage später erschien eine gewissen Susana Valenzuela auf der Bildfläche. Auch sie gab an, die Ehefrau von Yonni zu sein.

Den anwesenden Reportern ging sofort ein Licht auf. Erst jetzt verstanden sie zudem, wieso Yonni bei seinen Grußbotschaften aus der Mine immer im Plural grüßte. Für reichlich Konfliktpotenzial zwischen den Frauen ist also gesorgt. Allerdings besteht in etwas auch Einigkeit: Sie wünschen sich beide ihren Yonni gesund zurück.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten