Bleigießen

Alternativen

Aus für Brauch: EU verbietet Bleigießen

Ab 2018 ist Schluss mit der Silvestertradition. Grund ist eine EU-Verordnung.

Für 28 Prozent der Österreicher gehört Bleigießen zum Silvesterabend dazu, doch das wird bald ein Ende haben. Grund dafür ist die neue Chemikalienverordnung der EU. Wie „Die Welt“ online berichtet, bedeutet das das Aus für das Bleigießen im eigenen Heim.

Die neue Regelung der European Chemicals Agency (ECHA) verbietet ab April 2018 Produkte, die mehr als 0,3 Prozent Blei beinhalten. Damit wäre der Brauch verboten.

Experten raten ohnehin schon seit Jahren vom Bleigießen ab. Durch das Erhitzen entstehen toxische Bleioxide, die man über die Atemwege aufnimmt. Durch das Anfassen geraten die Stoffe auf die Hände. Bei Kindern sogar noch schneller in den Mund.

Ärzte warnen davor. Schon kleine Mengen könnten das Nervensystem schädigen, zudem auch noch Gehirn, Leber und Nieren. Außerdem könnte auch die Entwicklung der Intelligenz beeinträchtigt werden.

Allerdings zur Gänze muss man auf den Brauch nicht verzichten. Zwar schaut man nicht mehr mit Blei in die Zukunft, dafür aber mit einer gesundheitsfreundlicheren Alternative. Mittlerweile sind auch Sets mit Kerzenwachs erhältlich, die Silber angemalt fast gleich, wie ihr bleiernes Pendent aussehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten