Austro-Hotelier tot auf Trauminsel gefunden

56-Jähriger lag im Straßengraben

Austro-Hotelier tot auf Trauminsel gefunden

Der 56-jährige Hotelier lag tot im Straßengraben - die Umstände bleiben unklar.

Tagelang wurde fieberhaft nach dem Österreicher Klaus H. gesucht – nun gibt es traurige Gewissheit. Der 56-jährige Hotel-Boss wurde tot auf den thailändischen Phi-Phi-Inseln gefunden. Die Todesursache ist vorläufig noch unklar.

Seit 20 Jahren in Thailand

Klaus H. wurde zuletzt am Samstag auf einer Überwachungskamera des Zeavola Resorts gesehen – danach war der 56-Jährige wie vom Erdboden verschluckt. Zeugen sollen den Österreicher noch alleine am Strand mit einem Rucksack gesehen haben, ehe er nun tot im Straßengraben gefunden wurde.

Der 56-Jährige lebte seit mehr als 20 Jahren in Thailand und leitete seit 10 Jahren ein Luxus-Hotel. Die thailändischen Behörden haben nun eine Obduktion angeordnet.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten