Auto mit Ponys auf Rückbank gestoppt

Deutschland

Auto mit Ponys auf Rückbank gestoppt

Zwei Frauen hatten für ungewöhnliche Fracht eine rührende Begründung.

Einen kuriosen Anruf erhielt die Polizei der Autobahnstation Montabaur (Deutschland). Ein Mann berichtete aufgeregt, dass er von einem Renault Espace überholt wurde, in dem zwei Ponys auf der Rückbank stehen.

Obwohl die Polizisten die Geschichte zunächst nicht ganz glauben können, stoppen sie das Auto am nächstmöglichen Rastplatz und trauen ihren Augen nicht: der Anrufer hat die Wahrheit gesagt.

Rührende Begründung
Aber die beiden Frauen, die mit den Ponys Mozart und Polly im Wagen sitzen haben eine rührende Begründung, wieso sie die beiden Tiere herumkutschieren. Sie retteten Mozart und Pony vor dem Schlachter und brannten mit ihnen Richtung Darmstadt durch.

Erst nach rund 300 Kilometern wurde die irre Fahrt gestoppt. Die jungen Frauen wurden wegen mangelhafter Ladungssicherheit verwarnt. Mozart und Polly wurden zu einer Pferdeliebhaberin in der Umgebung gebracht, wo sie derzeit untergebracht sind. Die beiden "Diebinnen" wollen jetzt einen Pferdetransporter mieten, um die Tiere doch noch zu sich zu holen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten