Sozialdienst

Berlusconi arbeitet jetzt im Altersheim

Hunderte Medienleute aus der ganzen Welt warteten auf den Ex-Premier.

Der wegen Steuerbetrugs verurteilte frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat am Freitag den Sozialdienst zur Ableistung seiner Haftstrafe begonnen. Der 77-Jährige traf um 9.35 Uhr in das katholische Sacra-Famiglia-Zentrum in Cesano Boscone bei Mailand ein. Hier soll Berlusconi alte Menschen pflegen, die an Demenz oder Alzheimer leiden.

Hunderte Medienleute aus der ganzen Welt warteten auf Berlusconi . Dieser mied jedoch jeglichen Kontakt mit den Medien. Um die Einrichtung wurden Sperren aufgestellt, um Kameraleute und Fotografen vom Eingang des Seniorenheims fernzuhalten. Der Leiter der Einrichtung, Paolo Pigni, hatte versichert, dass Berlusconis Anwesenheit den Tagesablauf in der Einrichtung nicht stören werde.

Berlusconi muss für mindestens zehneinhalb Monate einmal pro Woche vier Stunden lang in dem Seniorenheim arbeiten, um dadurch den strikteren Auflagen eines Hausarrests zu entgehen. Berlusconi war wegen Steuervergehen zu vier Jahren Haft verurteilt worden, muss aber wegen seines hohen Alters nicht hinter Gitter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten