Juncker

Was war denn da los?

Wirbel um Juncker-Auftritt bei NATO-Gipfel

Was war denn da mit dem EU-Kommissionspräsidenten los?

Der NATO-Gipfel in Brüssel stand ganz im Zeichen von Donald Trump. Der US-Präsident legte wieder einmal einen denkwürdigen Auftritt hin und sorgte bei den anderen Staats- und Regierungschefs für Kopfschütteln.

Für Schlagzeilen sorgte aber auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Der 63-Jährige konnte beim Gala-Abend am Mittwoch kaum gehen und musste stets von anderen Politikern gestützt werden. Bei  der Ankunft zum Dinner wurde der Luxemburger sogar im Rollstuhl geschoben.

 

Wirbel im Netz

Im Internet wurde schnell ausgiebig über Junckers Zustand debattiert. Viele User waren der Meinung, dass der Kommissionspräsident betrunken gewesen sei. Bereits in der Vergangenheit sorgten Berichte über Junckers angebliches Alkoholproblem für Schlagzeilen. Auch Vertreter der AfD schossen sich darauf ein und forderten umgehend Junckers Rücktritt.

 

Politik-Insider gehen hingegen von starken Rückenschmerzen aus. Juncker klagte in der Vergangenheit wiederholt über Probleme mit dem Ischias.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten