Amokfahrt Heidelberg

Chaos in Heidelberg

Bewaffneter fuhr Fußgänger an: Drei Verletzte

Der mit einem Messer bewaffnete Mann wurde von der Polizei angeschossen.

Ein Autofahrer hat auf einem Platz in Heidelberg am Samstagnachmittag mehrere Fußgänger angefahren und ist mit einem Messer bewaffnet geflüchtet. Polizisten stoppten den Mann etwa 150 Meter entfernt und schossen auf ihn, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Autofahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Drei Fußgänger wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Anhaltspunkte für einen terroristischen Hintergrund gab es nach Angaben der Polizei zunächst nicht.

Das Auto war am Bismarckplatz, einem Hauptverkehrsplatz der Stadt am Eingang zur Fußgängerzone, von der Straße auf einen Fußgängerbereich gefahren. Die Opfer wurden direkt vor einem Geschäft angefahren. Der Platz mit Straßenbahn- und Bushaltestellen ist stark belebt. Am frühen Abend war der Ort des Geschehens weiterhin abgesperrt. Beamte der Spurensicherung untersuchten den schwarzen Wagen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten