Boeing verliert kurz nach Start Turbinenteil

Iran

Boeing verliert kurz nach Start Turbinenteil

Die Boeing 747 musste in Teheran notlanden - keine Verletzte.

Eine iranische Passagiermaschine hat kurz nach dem Start ein Turbinenteil verloren und deshalb in Teheran notlanden müssen. Wie die Nachrichtenagentur Tasnim berichtete, stürzte das Triebwerksteil am Donnerstag auf ein Feld. Zwei Minuten zuvor war die Boeing 747 der Fluglinie Mahan Air in Teheran in Richtung der Hafenstadt Bandar Abbas gestartet.

Verletzte gab es Tasnim zufolge nicht, weder unter den mehr als 300 Passagieren noch am Boden. Ein Sprecher der iranischen Luftfahrtbehörde sagte, die Maschine sei vor dem Abflug genauestens überprüft worden und habe keinerlei Mängel gezeigt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten