Bomben in U-Bahn von Kairo entdeckt

Ägypten

Bomben in U-Bahn von Kairo entdeckt

Teilen

Mindestens zwei Bomben wurden auf den Gleisen einer Station gefunden.

In der U-Bahn der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind am heutigen Donnerstag zwei Bomben entdeckt worden. Der Verkehr auf fast allen U-Bahn-Linien sei eingestellt worden, teilten die Sicherheitskräfte mit. Die Bomben hätten sich auf den Gleisen einer Station im Süden der Millionenmetropole befunden. Sie seien nicht explodiert. Bombenexperten suchten demnach nach weiteren Sprengsätzen.

In dem arabischen Land tobt seit Monaten ein Machtkampf zwischen dem islamistischen Lager und dem Militär, das Anfang Juli den aus der Muslimbruderschaft stammenden Präsidenten Mohammed Mursi abgesetzt hatte. Erst am Donnerstag stürmten die Sicherheitskräfte ein von den Rebellen kontrolliertes Dorf in der Nähe Kairos. Bei dem Einsatz im Ort Kerdassah kam ein Polizist ums Leben. Anhänger des gestürzten Präsidenten Mursi hatten die Polizei Mitte August mit Waffengewalt aus dem Ort vertrieben.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Proteste in Ägypten gehen weiter

Neue Krawalle in Ägypten

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo