Botschafter in russisches Außenministerium zitiert

Spionagefall

Botschafter in russisches Außenministerium zitiert

Nach Bekanntwerden des Spionageverdachts gegen  Bundesheer-Offizier. 

Nach Bekanntwerden des Spionageverdachts gegen einen Bundesheer-Offizier ist Österreichs Botschafter Johannes Eigner am Freitag in das russische Außenministerium in Moskau zitiert worden. Das vermeldeten russische Nachrichtenagenturen.
 
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) hatte in der Früh bekannt gegeben, dass ein mittlerweile pensionierter Oberst des Bundesheeres jahrzehntelang für Russland spioniert haben soll. Auch der russische Geschäftsträger in Wien, Igor Nikitin, wurde daraufhin in das österreichische Außenministerium zitiert.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten