Flüchtlinge: Politik blockiert Evakuierung von bosnischem Horror-Camp | Caritas & Co. schlagen Alarm

Bis zu 1.500 Flüchtlinge leben hier

Brand in Horror-Camp: Unterkünfte zerstört

Das Lager wurde nach einem Großbrand neu errichtet, jetzt brannte es wieder. 

Bosnien. Bei einem Feuer im Flüchtlingslager Lipa im Nordosten Bosniens sind in der Nacht auf Dienstag zwei Zeltunterkünfte gänzlich abgebrannt. Verletzte soll es, ersten Meldungen zufolge, keine geben. Erst Ende Dezember war das Lager bei einem Großbrand fast völlig zerstört worden. Schon damals wurde davon ausgegangen, dass die Migranten das Feuer selbst legten. Außenminister Schallenberg sagte nach dem ersten Brand eine Million Euro Soforthilfe zu. Die bosnische Regierung hat laut der NGO SOS Balkanroute Lipa bis heute nicht an das zentrale Strom- und Wassernetz angeschlossen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten