Britischer Hassprediger Izzadeen verhaftet

Welt

Britischer Hassprediger Izzadeen verhaftet

Artikel teilen

Der Islamist wurde wegen Anstiftung zum Terror bereits verurteilt.

Die ungarischen Behörden haben den britischen Islamisten und Hassprediger Abu Izzadeen in einem Schnellzug auf dem Weg nach Rumänien festgenommen. Der 40-Jährige und ein weiterer 44-jähriger britischer Islamist waren der ungarischen Polizei im Grenzbahnhof Lököshaza aufgefallen, weil sie keine gültigen Reisedokumente vorweisen konnten, berichtete das ungarische Portal blikk.hu am Mittwoch.

Der Vorfall hatte sich demnach bereits am vergangenen Samstag ereignet. Die beiden Männer hatten in Großbritannien Haftstrafen wegen Terrorunterstützung verbüßt. Sie waren unter der Auflage aus dem Gefängnis entlassen worden, nicht ins Ausland zu reisen.

Zum Islam konvertierter Brite
Abu Izzadeen, mit bürgerlichem Namen Trevor Brooks, ist ein zum Islam konvertierter Brite mit jamaikanischen Wurzeln. In den 1990er-Jahren gehörte er zur Fundamentalisten-Szene der berüchtigten Moschee im Londoner Viertel Finsbury Park.

In seinen Predigten warb Abu Izzadeen für den Terrorismus. Unter anderem pries er die Londoner Bombenanschläge im Juli 2007 in höchsten Tönen. Im Jahr darauf verurteilte ihn ein Gericht in London wegen Anstiftung zum Terror und wegen Unterstützung des Terrors zu einer viereinhalbjährigen Haftstrafe.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo