Bub Sommerrodelbahn

Fuß verkeilt

Bub (12) verliert Bein bei Sommerrodel-Unfall

Der Fuß des Zwölfjährigen verkeilte sich zwischen der Rodel und den Schienen.

Ein furchtbarer Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag im deutschen Freizeitpark "Fort Fun" im Sauerland: Der Fuß eines Zwölfjährigen verkeilte sich bei einer Fahrt auf der Sommerrodelbahn zwischen der Rodel und den Schienen, wobei sein Bein laut BILD in der Mitte des Unterschenkels abgerissen wurde.

Sofort wurde der Bahnbetrieb gestoppt, auch die Rettungskräfte eilten ohne Verzögerung zum Unfallort. Der Bub musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik in Gelsenkirchen geflogen werden, es bestehe jedoch keine Lebensgefahr.

Ermittlungen eingeleitet

Die Ermittlungen wurden eingeleitet, da geprüft werden müsse, ob der Junge das Unglück durch einen Verstoß gegen die Sicherheitsvorschriften selbst verschuldet haben könnte. Die Sommerrodelbahn wurde vorläufig geschlossen.

"In Gedanken sind wir bei dem Kind und seinen Eltern", bedauerte die "Fort-Fun"-Geschäftsführung laut BILD den Vorfall.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten