Bus und Tanklaster zusammengestoßen: 50 Tote

Afghanistan

Bus und Tanklaster zusammengestoßen: 50 Tote

Unter den Opfern des Unfalls sind viele Frauen und Kinder.

Beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Tanklaster sind am Freitag in Afghanistan 50 Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere Menschen seien verletzt worden, sagte der Vize-Gouverneur der Provinz Ghasni, Mohammed Ali Ahmadi. Unter den Opfern seien viele Frauen und Kinder. Der Unfall ereignete sich demnach im Bezirk Ab Band in der zentral gelegenen Provinz Ghasni gegen 6.30 Uhr Ortszeit (4.00 Uhr MESZ). Durch den Zusammenprall hätten beide Fahrzeuge Feuer gefangen, sagte Ahmadi. Auch das Innenministerium sprach von 50 Toten.

Durch die Provinz Ghasni verläuft die Hauptverbindungsstraße zwischen der afghanischen Hauptstadt Kabul und Kandahar, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Süden des Landes. Es ist die wichtigste Verbindung für die Versorgung der im Süden stationierten NATO-Truppen. Im April waren beim Unfall eines Tanklasters mit Treibstoff für die NATO sieben Menschen getötet worden. Der Lkw hatte sich bei überhöhter Geschwindigkeit überschlagen und war in Flammen aufgegangen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten