Cheerleader (14) stirbt bei Selfie

Schock

Cheerleader (14) stirbt bei Selfie

Schock und Trauer in den USA: das 14-jährige Mädchen hatte keine Chance.

Aurora war ein lebensfrohes Mädchen, doch sie wurde nur 14 Jahre alt. Das Schicksal des hübschen Teenies bewegt derzeit ganz Amerika. Denn ihr Tod kam so unerwartet, wie auch tragisch. Eigentlich wollte die 14-Jährige lediglich einen Moment des Glücks festhalten, doch genau das wurde ihr zum Verhängnis.

Gemeinsam mit Freunden wollte sie "Spring Break" feiern. Ein Selfie musste her, weshalb die Mädels auf einen großen Baumstamm kletterten. Es war ein Moment des Glücks. Die Mädchen alberten herum und machten Faxen. Doch dann kam es zur Katastrophe. Der Stamm bewegte sich plötzlich und begrub das Mädchen unter sich. Der Rest der Crew konnte sich noch retten, für Auroa kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarb im Krankenhaus. Das Selfie-Drama spielte sich an einem Strand in Oregon ab.

Auf GoFundMe ist in Moment ein Hilfsfond für die Familie eingerichtet. Die Angehörigen sind natürlich geschockt und voller Trauer: „Ich liebe Dich so sehr, Aurora. Ich hoffe, Du wusstest das. Ich werde nie aufhören, Dich zu lieben.“, so der Stiefvater der Verstorbenen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten