CNN-Reporterin live im TV ausgeraubt

Schockierende Szenen

CNN-Reporterin live im TV ausgeraubt

Ein Mann im Kapuzenpulli störte zunächst den Live-Einstieg und zückte dann ein Messer. Millionen Zuschauer wurden Zeugen davon.

Eigentlich sollte Bruna Macedo für CNN Brasilien von der Bandeiras Brücke in Sao Paulo über den steigenden Wasserpegel des Rio Tiete berichten, doch stattdessen wurde sie Opfer eines Verbrechens und das auch noch live on air.

Während sie in einem Live-Einstieg mit dem Moderator im Studio spricht, stört sie zunächst ein junger Mann mit Kapuzenpulli. Zunächst grüßt sie den Fremden noch ganz freundlich, doch dann zückte dieser ein Messer. Macedo sprang ein paar Schritt zurück. Die Kamera schwenkt dann prompt ab und filmt die Straße ab.

Am Ende erbeutete der Räuber zwei Mobiltelefone. Sowohl Macedo als auch ihr Kameramann blieben unverletzt. "Sie erlitt einen Schock, aber ihr geht es gut", sagte ihr Kollege Rafael Colombo gegenüber brasilianischen Medien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten