Dominica Cemortan

Costa Concordia

Jetzt packt Schettinos Ex-Geliebte aus

Domnica Cemortan war auf der Brücke, als das Schiff auf Grund lief.

Während Francesco Schettino , auch bekannt als "Kapitän Feigling", in Italien wegen des Unglücks der Costa Concordia , bei dem 32 Menschen starben, vor Gericht steht, hat sich seine Ex-Geliebte Domnica Cemortan jetzt geäußert. Die blonde Übersetzerin, die für die russischen Gäste an Bord zuständig war, bestätigt eine heiße Affäre mit dem Kapitän und gibt zu, während des tragischen Unglücks auf der Brücke des Luxus-Kreuzfahrtschiffs gewesen zu sein.

Auf der Brücke
Sie habe mit Schettino zu Abend gegessen und dann auf dessen Einladung die Brücke besucht. Dort war Cemortan gemeinsam mit Schettino und einigen anderen Offizieren, als der Alarm losging. Allerdings habe sie in der Nacht des Unglücks keinen Sex mit "Kapitän Feigling" gehabt.

Zudem glaubt sie nicht, dass die nächtlichen Schäferstündchen mit ihr Schettino so ermüdet haben, dass er das Unglück deswegen verursacht habe. Der "Sun" erklärte sie: "Er ist nicht dumm. Er ist ein sehr guter Kapitän, ich respektiere ihn immer noch sehr."

Kein Feigling
Kennengelernt haben sich Cemortan und Schettino im Dezember 2011. "In der ersten Woche konnte er sich meinen Namen nicht merken, weil es ein schwerer Name ist. Aber dann begann er mir mehr Aufmerksamkeit zu schenken", erzählte die ehemalige Ballett-Tänzerin. Cemortan glaubt, dass Schettino vielen Menschen das Leben gerettet hat: "Wenn er ein Feigling wäre, wieso ist er dann nicht als Erstes geflüchtet?"

Diashow: Costa Concordia aufgerichtet



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten