Bohrmaschine IS

Tunnel-Bohrmaschine

Das ist die wichtigste Waffe von ISIS

Irakische Truppen fanden ein verstecktes Arsenal der Terrormiliz.

Die irakische Armee verzeichnet immer größere Erfolge im Sturm auf Mosul. Mittlerweile konnten die Versorgung der IS-Kämpfer gekappt und viele Dörfer rund um die Hochburg der Terrormiliz zurückerobert werden.

Bei der Flucht vor den irakischen Truppen müssen die Jihadisten immer wieder ganze Waffenarsenale zurücklassen. Raketen, Bomben, sogar Giftgas und für Anschläge präparierte Fahrzeuge haben irakische Soldaten rund um Mosul bereits entdeckt, berichtet die Schweizer Zeitung "Blick".

Tunnelbohrer als wichtigste Waffe

Vor kurzem entdeckte die irakische Armee nun einen großen Bohrer, den ISIS für den Bau von Tunnels verwendet. Unterirdische Gänge unter Mosul dienen den Jihadisten als Verstecke und Verbindungswege. Laut berichten von Zivilisten, die es aus der Stadt geschafft haben, soll jede Straße über einen geheimen Zugang zu den Katakomben verfügen. Somit rettet die von den Soldaten entdeckte Tunnel-Bohrmaschine das Leben von zig Jihadisten.

Keine Panzer oder schweren Waffen im Einsatz

Spezialkräfte der irakischen Armee haben beim Kampf um die IS-Hochburg Mosul nach eigenen Angaben im Osten der Stadt mittlerweile fast 1.000 Kämpfer der Islamistenmiliz getötet. Der Vormarsch verlangsame sich, da der Feind seine Taktik verändert habe und sich unter die Bevölkerung mische, sagte Generalmajor Abdul Ghani al-Assadi am Montag. Um zu vermeiden, dass Zivilisten zu Schaden kämen, setze die Armee Panzer und schwere Waffen nicht mehr ein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten