Trump-Baby

Fantasievoller Protest

Demonstranten mit Trump-Baby und goldener Toilette

Londoner Demonstranten ließen einen Ballon in Form eines riesigen Trump-Babys vor dem Parlament aufsteigen.

London. Bei Demonstrationen rund um Donald Trumps Staatsbesuch in Großbritannien haben Demonstranten ihrem Unmut auf fantasievolle Art und Weise Luft gemacht. Die Demonstranten ließen einen riesigen Ballon in Form eines Trump-Babys in Windeln am Parlament aufsteigen. Am Trafalgar Square wurde eine knapp fünf Meter große Trump-Figur errichtet, die mit heruntergelassener Hose auf einer goldenen Toilette sitzt.

Die Organisatoren der Demonstration warfen Trump Sexismus und Rassismus vor. Auch Jeremy Corbyn, Chef der oppositionellen Labour-Partei, hielt eine Rede. Aus Protest gegen den US-Präsidenten blieb Corbyn einem Staatsbankett zu Ehren Trumps im Buckingham-Palast fern.

© Tolga AKMEN / AFP
Trump
× Trump

Erneuter Eklat

Der US-Präsident lieferte sich bereits zu Beginn seines Besuchs ein Twitter-Scharmützel mit Londons Bürgermeister Sadiq Khan. Weiteren Ärger verursachten Trumps Äußerungen, in denen er für den britischen Ex-Außenminister Boris Johnson als Nachfolger der scheidenden Premierministerin Theresa May warb. Trump twitterte fast überschwänglich, sein Besuch in London laufe sehr gut. Die Queen und die gesamte Königsfamilie seien "fantastisch" und die Verbindung zu Großbritannien sei sehr stark.

Am Dienstag diskutierten May und Trump mit Wirtschaftsbossen aus beiden Ländern über die ökonomischen Beziehungen. May sprach von "großen Chancen" für beide Länder, in Zukunft zusammenzuarbeiten. Am Nachmittag wollten beide gemeinsam vor die Presse treten.
 
© Tolga AKMEN / AFP
Trump
× Trump
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten