Deutscher Mann bringt Baby zur Welt

Sensation

Deutscher Mann bringt Baby zur Welt

Das Kind kam bereits im April in Berlin per Hausgeburt zur Welt.

In Berlin hat ein Mann, der früher eine Frau war, ein Baby zur Welt gebracht, berichtet die BILD. Dabei handelt es sich um einen sogenannten "Transmann" (oder "Transmensch"). Das bedeutet, dass eine Frau mit einem weiblichen Körper auf Grund ihrer Transsexualität als Mann fühlt und auf eigenen Wunsch auch im Personenregister als Mann geführt wird.

Offiziell keine Mutter
Das Kind kam bereits im April diesen Jahres in Berlin-Neukölln zur Welt . Weil Krankenhäuser verpflichtet sind, bei einer Geburt den Namen der Mutter einzutragen, entschied sich der Vater für eine Hausgeburt mithilfe einer Hebamme. Deswegen hat das Kind offiziell keine Mutter, sondern nur einen Vater.

Samenspende
Gezeugt wurde das Kind laut Spiegel mit einer Samenspende. Es soll sich bei dem Neugeborenen um einen Buben handeln, allerdings ist sich das Jugendamt da nicht ganz sicher. Denn ursprünglich wollte der Vater das Geschlecht seines Kindes verheimlich, inzwischen gibt es aber zumindest eine rechtsanwaltliche Bestätigung. "„Kritisch könnte (...) werden“, schreibt die Behörde, „wenn das Kind doch ein Mädchen wäre, aber als Junge erzogen würde ..."

Der erste Mann der Welt, der ein Kind zur Welt brachte, war Thomas Beatie (39) . Der Transsexuelle aus Arizona sorgte weltweit für Schlagzeilen als er 2010 ein Kind gebar. Inzwischen hat er bereits drei Kinder (5,4,3).

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten