Doppelsieg für Dubai-Arzt

Gerichts-Thriller

Doppelsieg für Dubai-Arzt

Erfolg vor Gericht  - Frau geht es erstmals besser

Nächster Gerichts-Thriller für  für den unter Mordanklage stehenden Arzt – erstmals unter einem guten Stern. Und auch privat geht es endlich bergauf.
Optimismus ist in Zeiten wie diesen für Eugen Adelsmayr (52) ein seltenes Gefühl. Zu oft wurde er seit seiner dubiosen Mordanklage in Dubai von Behörden und der Willkür des Wüstenstaates schon enttäuscht. Doch gestern wendete sich das Blatt für den Intensivmediziner aus Bad Ischl. Beim 6. Prozesstermin, bei dem zwei Zeugen der Verteidigung (günstig für Adelsmayr) aussagten, kam es zum Durchbruch. „Der Richter hat offenbar erstmals gesehen, dass diese Anklage eventuell an den Haaren herbeigezogen sein könnte“, so Adelsmayr zu ÖSTERREICH.
Sterbehilfe? Wie berichtet, wurde der Arzt nach einem Todesfall auf seiner Station  2009 wegen Sterbehilfe angeklagt – Adelsmayr (den der Prozess inzwischen an den Rand der Pleite gebracht hat) sprach immer von einer Intrige, nun sieht das auch die Justiz langsam so.
Doch noch viel mehr als der Etappensieg vor Gericht freuen ihn die guten Nachrichten von seiner schwer krebskranken Ehefrau Antonia. „Es geht ihr zum ersten Mal etwas besser, die Behandlung schlägt an. Für mich die beste Nachricht der letzten Tage“, freut er sich. Zweieinhalb Jahre hatte er seine Frau nicht sehen können – Dubai hatte ihm sowohl Pass als auch Lizenz entzogen.

Heute wird Adelsmayr wieder in Österreich erwartet. Der nächste Prozesstermin ist am 7. Dezember, könnte aber um eine Woche verschoben werden (ein Zeuge ist in Indien).B. Haas

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten