Toter in Python

Nichts für schwache Nerven

Dorfbewohner schneiden Python auf – und entdecken Vermissten

Nachdem ein 25-Jähriger plötzlich verschwunden ist, entdeckten seine Freunde eine Python.

Der 25-jährige Akbar Salubiro verschwand Sonntagnacht in einem Dorf auf der indonesischen Insel Sulawesi. Seine Freunde entdeckten bei der Suchaktion eine sieben Meter lange Python, und ahnten Schlimmes.

Aus diesem Grund schnitten die Dorfbewohner die Riesen-Schlange mit einem Jagdmesser auf und entdeckten den toten Körper des 25-Jährigen in deren Bauch. Beim Öffnen der Schlange waren entdeckte man sofort die Gummistiefel des Vermissten.

Pythons zählen zur Art der Boa Constrictor. Sie würgen ihre Opfer zu Tode, bevor sie sie in einem Stück schlucken. Achtung, das Video ist nichts für schwache Nerven. Sollten Sie es dennoch sehen wollen, klicken Sie hier.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten