In Dortmund

Drei Kinder bei Brand getötet

Die Mordkommission geht Hinweisen auf eine Verbrechen nach.

Bei einem Wohnungsbrand in Dortmund sind Freitag früh drei Kinder ums Leben gekommen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei weiter mitteilten, lagen erste Anhaltspunkte für ein Verbrechen vor. Weitere Einzelheiten zu dem Verdacht nannten die Ermittler zunächst nicht.

Nach dem Brand im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses in der nördlichen Dortmunder Innenstadt fanden Feuerwehrleute am Morgen einen vierjährigen Buben und ein zwölfjähriges Mädchen tot in der Wohnung. Einen ebenfalls in der Wohnung aufgefundenen zehnjährigen Bub brachten die Helfer ins Krankenhaus, wo er jedoch wenig später seinen Verletzungen erlag.

Ermittlungen
Die Polizei bildete ein Mordkommission, die am Vormittag ihre Ermittlungen am weiträumig abgesperrten Brandort fortsetzte. Zur möglichen Ursache für das Feuer und zu der betroffenen Familie äußerte sich der Polizeisprecher zunächst nicht. Die ermittelnde Staatsanwältin Barbara Cuntze sagte, nähere Informationen seien erst am späten Nachmittag zu erwarten.

Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben um kurz nach 5.00 Uhr von dem Brand informiert. Weitere Verletzte gab es bei dem Feuer nicht, wie ein Sprecher der Dortmunder Feuerwehr auf Anfrage mitteilte. Als die Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, quoll demnach bereits Rauch aus den Fenstern der Erdgeschoßwohnung. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten