Elefant zerquetschte Wärter

In Thailand

Elefant zerquetschte Wärter

Die Hitze, bis zu 40 Grad, habe das Tier wahrscheinlich in Unruhe versetzt.

Ein Elefant hat in Thailand seinen Wärter zu Tode gequetscht. Die Polizei machte die Sommerhitze dafür verantwortlich, wie die Zeitung "Bangkok Post" am Montag berichtete. Als der 19-jährige Elefantenbetreuer, der Mahout, den Elefanten losband, habe das Tier ihn umgestoßen und mit Kopf und Rüssel niedergedrückt. Der Elefant habe erst von dem Mann abgelassen, als andere Wärter ihn fort scheuchten.

Die Hitze, bis zu 40 Grad, habe das Tier wahrscheinlich in Unruhe versetzt, meinte die Polizei. Der Unfall passierte in einem Camp in der Provinz Kanchanaburi 150 Kilometer westlich von Bangkok. Solche Camps bieten Touristen oft Dschungeltouren auf Elefanten an.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Betrunkener legt sich mit wildem Elefanten an

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten