erdogan_ap

Gemeinsam mit Iran

Erdogan: Offensive gegen Kurden

Ziel der Operation sind die Rebellenstützpunkte in den Kandil-Bergen.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine gemeinsame Offensive der türkischen und iranischen Streitkräfte gegen kurdische Rebellen im Nordirak angekündigt. Beide Länder arbeiteten zusammen und seien entschlossen, sagte er am Sonntag. Es gebe keine Verzögerungen, sagte er.

Ziel der Operation sind wohl die Rebellenstützpunkte in den Kandil-Bergen an der iranisch-irakischen Grenze, tief in irakischem Territorium. "Es tut mir leid, das zu sagen, aber es wird einen Preis haben", sagte Erdogan offenbar in Erwartung der Opfer einer Offensive über die Landesgrenzen hinaus. Ein Teil der kurdischen Rebellen, die für ein autonomes Gebiet im Südosten der Türkei kämpfen, führt von den Kandil-Bergen aus auch Angriffe gegen den Iran durch.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten