Erster Hund positiv auf Coronavirus getestet

Wirklich infiziert?

Erster Hund positiv auf Coronavirus getestet

Jetzt sollen weitere Untersuchungen klären, ob sich das Tier wirklich infiziert hat. Es wäre der erste Fall, in dem sich ein Haustier mit dem Virus angesteckt hat.

Die Aktivität des Coronavirus könnte sich in China verlangsamen, es zieht aber weltweit immer weitere Kreise: Aus China wurden am Freitag so wenig Neuinfektionen wie seit einem Monat nicht gemeldet, nämlich 327. Die Zahl der Toten kletterte um 44 Opfer auf 2.788. Mit den Niederlanden, Weißrussland, Litauen, Nigeria, Mexiko und Neuseeland kamen weitere Länder mit bestätigten Fällen dazu.

In Hongkong kam es zudem zu einer weiteren "Premiere". Ein Ministeriumssprecher gab bekannt, dass mittlerweile auch ein Hund positiv auf das Virus getestet wurde. Symptome habe das Tier allerdings bisher keine gezeigt. Der Hund steht unter Quarantäne."Die Behörden werden weiterhin den Hund genau beobachten und weitere Test durchführen, um wirklich sicherzugehen, ob sich das Tier wirklich infiziert hat oder durch Umwelteinflüsse die Ergebnisse kontaminiert wurden", heißt es.

Derzeit gebe es noch keinen Beweis, dass Haustiere sich mit dem Virus infizieren können oder ihn sogar weitergeben könnten. Sollte es sich aber bestätigen, wäre es der erste dokumentierte Fall einer Ansteckung eines Tieres.

Obwohl bisher keine Gefahr bestand, trafen einige Tierbesitzer bereits Vorkehrungen und zogen ihren Hunden eine Schutzmaske über.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten