Francois Fillon

Bike-Unfall

Ex-Premier brach sich im Urlaub den Knöchel

Französischer Politiker Francois Fillon auf der Insel Capri mit seinem Motorrad gestürzt.

Frankreichs Ex-Premierminister Francois Fillon hat sich beim Motorradfahren im Urlaub den linken Knöchel gebrochen. Wie am Montag aus Fillons Umfeld verlautete, war der 58-Jährige am Tag zuvor auf der italienischen Insel Capri allein auf dem Motorrad unterwegs, als er die Kontrolle verlor und stürzte. Fillon wurde demnach zunächst auf der Insel versorgt und dann mit dem Helikopter in die angesehene Villa Stuart Klinik in Rom geflogen.

"Es war ein schlimmer Bruch", sagte ein Krankenhaussprecher. Die Operation sei "sehr komplex", aber erfolgreich verlaufen. Nun müsse Fillon einige Zeit an Krücken laufen. "In den kommenden Tagen" soll er nach Angaben aus seinem Umfeld nach Frankreich zurückkehren. Fillon, der unter Ex-Präsident Nicolas Sarkozy Regierungschef war, hielt sich laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa auf Einladung von Ferrari-Chef Luca di Montezemolo in Capri auf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten