Explosionen bei Festnahme in Manchester

Laut Zeugen

Explosionen bei Festnahme in Manchester

Zeugen wollen während dem Polizeieinsatz laut Explosionen gehört haben.

Ein 25-jähriger Mann ist im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von Manchester festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Sonntag in der nordenglischen Stadt mit. Damit hat sich die Zahl der Festgenommenen auf derzeit zwölf erhöht. Außerdem gibt es laut Polizei eine Durchsuchung im Stadtviertel Moss Side. Dort soll es gegen 14 Uhr laut mehreren britischen Medien zu Explosionen gekommen sein. Mehrere Zeugen wollen einen lauten Knall gehört haben. Offiziell bestätigt wurden diese Berichte aber noch nicht. Derzeit sei noch eine Straße abgesperrt, heißt es.

Unterdessen kehrt Großbritannien eine Woche nach dem Anschlag in Manchester langsam zur Normalität zurück. Nach Fahndungserfolgen der Polizei im Umfeld des Selbstmordattentäters gilt ab Dienstag nicht mehr die höchste Terrorwarnstufe. Dann werden auch die Soldaten zurückgezogen, die zur Unterstützung der Polizei auf die Straßen beordert wurden.

Am Montag kam es nach einem Konzert von US-Sängerin Ariana Grande zu einer Explosion vor der Manchester Arena. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich im Foyer in die Luft und riss 22 Menschen, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, mit in den Tod. Weit über 100 wurden verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten