Fahrschüler dürfen mit Sex bezahlen

Niederlande

Fahrschüler dürfen mit Sex bezahlen

Wer kein Geld für den Schein hat, kann in Holland mit Naturalien bezahlen.

Ganz legal dürften sich Fahrlehrer in den Niederlanden die Fahrstunden mit Sex bezahlen lassen. Das bestätigte sowohl der holländische Justizminister Ard van Steur, als auch die zuständige Transportministerin Melanie Schultz van Haegen.

Im Parlament diskutiert
Das ungewöhnliche Thema kam im Parlament zur Diskussion, nachdem ein Abgeordneter Fragen über „illegale Prostitution“ stellte.  Denn die Polizei in Rotterdam kennt das Problem der Sex-Fahrstunden, allerdings werden keine Zahlen dazu veröffentlicht.

Keine Prostitution
Diesbezüglich erklärten der Minister und die Ministerin, dass es sich in diesem Fall nicht um „illegale Prostitution“ handle, da de facto kein Sex verkauft wird. Dennoch ist Vorsicht geboten. Eine Widrigkeit kann so ein Geschäft trotz alle dem darstellen und beide Parteien müssen über 18 Jahre alt sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten