amsterdam flughafen

Großeinsatz in Amsterdam

Falscher Terror-Alarm sorgt für Chaos am Flughafen

Teilen

Die niederländische Polizei vermeldete Mittwochabend die Untersuchung einer 'verdächtigen Situation' am Flughafen Amsterdam-Schiphol.

Amsterdam. Am Flughafen Amsterdam-Schiphol untersuchte die niederländische Grenzpolizei eine "verdächtige Situation" in einem Flugzeug. Das twitterte die Polizei am Mittwochabend. Details blieben zunächst unklar – Kurz darauf wurde jedoch bekannt, dass der Großeinsatz auf einen Fehlalarm des Piloten der betroffenen Maschine zurückzuführen sei.
 
 
 
Nach einem Bericht des niederländischen Fernsehsenders NOS wurde ein Teilbereich des Flughafens geräumt. Autos mit abgedunkelten Scheiben seien zum Gate D5 gefahren. Kurz darauf häuften sich die Gerüchte um ein entführtes Flugzeug, das noch am Boden verweilen würde.
 
 
 

Flieger der "Air Europa" betroffen

 
Nach Informationen des "Algemeen Dagblad" war ein schwer bewaffnetes Spezialkommando der Polizei vor Ort. Zwei Rettungshubschrauber wurden ebenfalls alarmiert. Die betroffene Maschine der spanischen Fluggesellschaft "Air Europa" sollte gegen 19.00 Uhr nach Madrid fliegen. 
 
Piloten und Passagiere wurden aus der Maschine gebracht teilte die Militärpolizei mit. 
 
 
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo