Brandstiftung

Flüchtling gefiel Zimmer nicht: er zündet es an

24-Jähriger legte in Unterkunft Feuer. Teile der Unterkunft nicht mehr bewohnbar.

Ein 24-jähriger Asylwerber, der mit seiner Unterbringung unzufrieden war, hat ein Flüchtlingsheim im deutschen Schwaneberg angezündet. Zuvor war der Mann vom Asylwerberheim Wolmirstedt gegen seinen Willen in das umfunktionierte Hotel "Körling" verlegt worden. Obwohl er ein Einzelzimmer bekam, rastete der Mann aus. Er zündete eine Matratze an, berichtet der MDR.

Durch das Feuer wurden elf Zimmer des ehemaligen Hotels unbewohnbar. 23 Frauen und Kinder müssen nun in andere Einrichtungen gebracht werden. Gegen den Brandstifter wurde ein Haftbefehl erlassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten