Flüchtlings-Strom in Tirol reißt nicht ab

Syrer aufgegriffen

Flüchtlings-Strom in Tirol reißt nicht ab

Artikel teilen

28 Syrer wurden in einem Zug aufgegegriffen. Auch ein Pkw-Schlepper flog auf.

Die Flüchtlingsaufgriffe in Tirol reißen nicht ab. Wie die Landespolizeidirektion am Samstag meldete, wurden tags zuvor in einem internationalen Reisezug erneut 28 Syrer aufgegriffen. Bei der Kontrollstelle Radfeld wurde ein italienischer Pkw-Lenker gestoppt, der sieben Syrer an Bord hatte.

Festnahme
Der 41-Jährige wurde gegen 23.00 Uhr gestoppt. Er wurde wegen des Verdachts der Schlepperei festgenommen.

Gegen 18.15 Uhr entdeckten Beamte die 28 Syrer in einem Zug, der von Italien nach Deutschland unterwegs war. Sie wurden in Plon in Steinach am Brenner versorgt und sollen nach der fremdenpolizeilichen Überprüfung wieder den italienischen Behörden übergeben werden.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo