Frau (34) bringt Sechslinge zur Welt

Costa Rica

Frau (34) bringt Sechslinge zur Welt

Die Austria hatte sich in der 28. Schwangerschaftswoche befunden.

Eine 34-Jährige hat in Costa Rica Medienberichten zufolge Sechslinge zur Welt gebracht. Die zwei Mädchen und vier Buben wiegen zwischen 900 und 1.100 Gramm, teilte das Krankenhaus nach einem Bericht der Zeitung "La Nacion" Sonntagabend (Ortszeit) mit. Die Kaiserschnitt-Geburt sei erfolgreich verlaufen.

Der Zustand der Mutter, die sich in der 28. Schwangerschaftswoche befunden habe, ist dem Bericht zufolge stabil. Für die Entwicklung der Frühchen seien die ersten drei Tage nach der Geburt entscheidend. Die Babys würden in unterschiedlichen Krankenhäusern versorgt. Es soll die erste Geburt von Sechslingen in dem mittelamerikanischen Land sein.

Sechslingsgeburten sind äußerst selten und mit besonderen Gefahren für Mutter und Kinder verbunden. Für die Föten sind die Unterversorgung und die verkürzte Schwangerschaftsdauer die entscheidenden Probleme, wie Experten der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe erläuterten. Die Folgen einer Frühgeburt sind Unreife und Untergewicht. Die Babys müssen meist auf der Intensivstation behandelt und über eine Nasensonde ernährt werden. Weil sie ihre eigene Körpertemperatur kaum halten können, sind sie aufgrund des unreifen Immunsystems sehr anfällig für Infektionen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten