Angriff Attacke raub Vergewaltigung Sex-Attacke

Horror in den USA

Frau im Zug vergewaltigt – und niemand greift ein

Obwohl der Pendlerzug voll war, kam niemanden der Frau der Hilfe.

Dieser Fall macht fassungslos. In der US-Metropole Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania) wurde vergangenen Mittwoch eine Frau in einem Zug vergewaltigt. Erschreckend: Obwohl zahlreiche andere Passagiere im Waggon waren, schritt keiner ein oder alarmierte die Polizei.

Wie lokale Meiden berichten, war es schließlich ein Bahnmitarbeiter, der den Notruf wählte. Die Polizei schritt beim nächsten Halt ein und überwältigte den Vergewaltiger. Bei ihm soll es sich um einen polizeibekannten Obdachlosen (35) handeln.

Niemand schritt ein

Überwachungskameras haben die Horror-Tat vollständig aufgenommen. Die Bilder zeigen aber auch, wie mehrere Menschen im Pendlerzug die Attacke wohl mitbekamen, aber nicht darauf reagierten. Hauptkommissar Timothy Bernhardt reagiert gegenüber der „New York Post“ entsetzt: „Haben die Leute zugeschaut? Ich weiß es nicht. Wir schauen uns die Videos noch einmal an, aber da gab es jede Menge Menschen, die meiner Meinung nach hätten eingreifen müssen.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten