Für 85 Mio. Dollar: Anwesen der Manson-Morde zum Verkauf

Grundstück mit dunkler Vergangenheit

Für 85 Mio. Dollar: Anwesen der Manson-Morde zum Verkauf

Artikel teilen

Auf dem Grundstück wurden die Manson-Morde begangen.

Los Angeles. Dieses Grundstück hat eine dunkle Vergangenheit: Auf dem Anwesen tötete die sogenannte Manson-Family im Jahr 1969 fünf Menschen, darunter auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate (†26). Auf dem Grundstück namens "Cielo Estate" steht jetzt ein 21.000-Quadratmeter-Palast um 85 Millionen Dollar (ca. 75 Mio. Euro) zum Verkauf. In einem kleineren, inzwischen abgerissenen Haus auf dem Anwesen wurden die Manson-Morde begangen. 

Noch besitzt den Palast, der jetzt zum Verkauf steht, Jeff Franklin. Der 66-Jährige hat die beliebte Sitcom "Full House" erfunden, deren Hauptdarsteller Bob Saget (†65) Anfang Januar gestorben ist. Im Jänner fand nach der Beerdigung der Leichenschmaus im Luxus-Anwesen statt.

Der "Full House"-Erfinder Franklin kaufte das berühmt-berüchtigte Anwesen im Jahr 1994 für sechs Millionen Dollar und baute es um. Das Haus, in dem die Sektenmitglieder rund um Charles Manson (†83) die Morde begangen hatten, steht allerdings nicht mehr. Es wechselte nach der Bluttat mehrfach die Besitzer, ehe es abgerissen wurde.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo