Dnjepropetrowsk

6 Wochen vor Fußball-EM

Timoschenko stürzt ihr Land ins Chaos

Polit-Star in Haft misshandelt - Bomben in ihrer Geburtsstadt.

In nur 41 Tagen startet mit dem Match Polen gegen Griechenland in Warschau die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine – doch das Land am Schwarzen Meer kommt nicht zur Ruhe. Im Gegenteil, je näher die EM rückt, desto wilder geht es in der Ukraine zu. Sind die Spieler und Fans des Fußballfestes überhaupt sicher? Die Europäische Fußball-Union (UEFA) war am Freitag um Beruhigung bemüht.

Man „beobachte die Situation“, sehe aber keine unmittelbare Veranlassung zu neuen EM-Sicherheitsmaßnahmen, hieß es auf Anfrage von ÖSTERREICH.

Anders sieht das Dieter Segert von der Universität Wien. Der Osteuropa-Experte sagt zu ÖSTERREICH, dass die Unruhen keine neue Erscheinung sind: „In der Ukraine kämpfen zwei Lager gegeneinander, die Reformer der Orangenen Revolution und die andere Seite rund um Präsident Viktor Janukowitsch.“ Es ist zu befürchten, dass dieser Konflikt auch während der EM weitergehen wird.

© APA
Dnjepropetrowsk Grafik
× Dnjepropetrowsk Grafik



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten