Gluthitze: Bahnchaos in Belgien

Welt

Gluthitze: Bahnchaos in Belgien

Artikel teilen

Das Rote Kreuz verteilt Wasser an die gestrandeten Fahrgäste.

Eine defekte Oberleitung hat in Belgien zu einem Chaos bei der Bahn geführt. Nach der Störung auf der Strecke zwischen Brüssel und dem Seebad Ostende kam es am Montag vor allem im Westen des Landes zu Verspätungen. Bei sommerlicher Hitze saßen vor allem in Blankenberge, Ostende, Torhout und Lichtervelde zahlreiche Reisende in überhitzten Bahnhöfen fest.

Das Rote Kreuz und die Feuerwehr verteilten Wasser an die gestrandeten Fahrgäste. In Blankenberge mussten laut der Nachrichtenagentur Belga bei Temperaturen bis 33 Grad Celsius rund zehn Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden, rund ein Dutzend weitere wurden nach Angaben der Feuerwehr im Bahnhof behandelt. Erst am Dienstmorgen sollten die Züge wieder planmäßig fahren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo