Besuch in Schottland

Hakenkreuz-Protest gegen Trump

Seinen Empfang in Schottland hatte sich der Republikaner wohl anders vorgestellt.

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump eröffnete am Freitag im schottischen Turnburry einen Golfplatz. Doch den Empfang in Schottland hatte er sich wohl anders vorgestellt, denn begrüßt wurde er mit Hakenkreuzen!

Um zu zeigen, dass der Republikaner in Schottland "nicht willkommen" sei, hatten Aktivistengruppen einen Protest organisiert. Denn Trump hatte das Ergebnis des Brexit-Referendums als "fantastisch" bezeichnet, während der Großteil der schottischen Bevölkerung lieber in der EU geblieben wäre. Aus diesem Grund bedruckten die Aktivisten rote Golfbälle mit Hakenkreuzen.




Laut "The Guardian" sei der Grund für den Protest Trumps rassistische Sichtweise sowie sein Islam-, Frauen- und Schwulenhass. Dies erklärte Mitorganisator Keir McKechnie der Tageszeitung.

Die Reise hat Trump angetreten, weil er in die Generalüberholung seines Luxus-Golf-Resorts Turnburry, das er 2014 gekauft hatte, 260 Millionen Euro investiert hatte. Durch die Renovierung hofft der Republikaner nun auf blühende Geschäfte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten