Salah Abdeslam

ISIS in Österreich

Halfen 
Austro-Jihadisten Abdeslam?

Mitte September sollen sich zwei der Paris-Terroristen in Österreich getroffen haben.

Salah Abdeslam soll seine Kunst des Tarnens und Täuschens von Abdelhamid Abaaoud gelernt haben. Abdeslam war der Logistiker des ISIS-Terrors von Paris, Abaaoud der Kopf der Massenmordpläne. Und beide gemeinsam sollen zwei Monate vor den Terroranschlägen in Österreich gewesen sein.

++ Nachlesen: Paris-Bomber: Treffen in Wien ++

Salah Abdeslam reiste am 9. September mit seinem französischen Pass von Passau nach Bayern. Er hatte zwei Beifahrer in seinem Auto.

Abaaoud – er wurde seit 2014 für seine Terrorakti­vitäten in Rakka in Abwesenheit in Frankreich verurteilt – soll zur gleichen Zeit unentdeckt über Griechenland (seinen letzten bekannten Aufenthaltsort im August 2015) nach Österreich gekommen sein.

Zwei weitere franzö­sische Paris-Selbstmord­attentäter sollen mit gefälschten sy­rischen Pässen über die Balkanroute Österreich passiert haben.

Treffpunkt in Wien wird von Ermittlern geprüft

Ein Geheimdienstmann sagt ÖSTERREICH, dass „erheblichen Spuren nach­gegangen“ werde, wonach der mittlerweile getötete Abaaoud von Abdeslam „in Wien abgeholt und nach ­Paris weitertransportiert“ worden sei.

Abdeslam soll jedenfalls mindestens eine Woche in Österreich gewesen sein. Auch möglichen Treffen mit anderen Syrienrückkehrern in Wien und Umgebung wird derzeit nachgegangen. Eines der Wiener „Jihad-Mädchen“ (siehe unten) soll etwa im Umkreis von französischen Jihadisten in Rakka leben. Ist Wien eine Drehscheibe des Terrors?Isabelle Daniel



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten