Hier wurde Jesus wirklich gekreuzigt

Experte ist sicher

Hier wurde Jesus wirklich gekreuzigt

Der Forscher will einen schweren Fehler in der Bibel gefunden haben.

Es ist ein Grundpfeiler des christlichen Glaubens. Jesus von Nazareth wurde auf Befehl des römischen Präfekten Pontius Pilatus von römischen Soldaten gekreuzigt.  Als Ort der Hinrichtung wird in der Bibel der Hügel Golgota, wenig außerhalb von Jerusalem, genannt.  Dem Archäologen Robert Cornuke nach sei dies jedoch ein schwerer Fehler.

Der Forscher will herausgefunden haben, dass Jesus nicht auf Golgota, sondern in Silwan gekreuzigt worden sei. Der kleine Ort liegt im Osten der Stadt und ist Teil des palästinensischen Ost-Jerusalems.  Das Dorf wurde auf einer Nekropole der biblischen Zeit errichtet und ist von großer archäologischer Bedeutung. In Silwan wurden rund 50 Felsengräber mit hebräischen Grabinschriften gefunden. Hier soll auch Jesus begraben worden sein.

Details seiner Ergebnisse will Archäologen Robert Cornukein seinem neuen Buch „Golgotha“ vorstellen. Der Forscher will damit vor allem eine tiefere Diskussion in Gang setzen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten