Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Horror-Video

Ärzte entfernen 1,5-Meter-Schlange aus Rachen von Frau

Eine russische Frau wurde in ein Spital gebracht, nachdem ihr eine 1,5 Meter lange Schlange im Schlaf in den Mund kroch.

Dagestan. Szenen wie aus einem Horrorfilm: Ärzte entfernen eine rund eineinhalb Meter lange Schlange aus dem Rachen einer russischen Patientin. Laut Online-Berichten soll das Reptil über den Mund in den Körper der Frau gekrochen sein, als diese tief und fest in ihrem Haus im Dorf Levashi (Dagestan) schlief. Nachdem sich der Zustand der Frau verschlechterte, wurde sie in ein Spital gebracht.

Video zum Thema: Chirurgen ziehen 1,20m lange Schlange aus Mund
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf zahlreichen Social-Media-Plattformen verbreitete sich das Video des kuriosen Eingriffs wie ein Lauffeuer. Zu sehen ist, wie die Russin betäubt auf einem Operationstisch liegt. "Schauen, wir mal, was wir hier haben", hört man einen der behandelnden Ärzte im Hintergrund noch sagen. Dann folgt der schaurige Teil: eine Krankenschwester zieht das eineinhalb Meter lange Reptil aus dem Rachen der Frau. Sichtlich schockiert lässt sie das Tier in einen Eimer plumpsen.

Ob die Schlange zum Zeitpunkt der Entfernung noch am Leben war, ist unklar. Das dagestanische Gesundheitsministerium kommentierte den Vorfall nicht. Laut Einheimischen soll es sich dabei jedoch nicht um den einzigen Vorfall handeln: man warne die jüngere Generation immer wieder davor, nicht draußen zu schlafen, um ähnlich skurile Eingriffe zu vermeiden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten