Hund im Auto

Irre Reise

Hund sprang aus Autofenster und fuhr mit Zug nach Bremen

Der reiselustige Rüde war auf der Suche nach seinem Frauchen.

Ein reiselustiger Hund ist in Verden in Niedersachsen aus einem Autofenster gesprungen und in den nächsten Zug gestiegen. Der bayrische Gebirgsschweißhund fiel in einer Bahn in Richtung Bremen auf, weil er "freundlich wedelnd" Kontakt suchte, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Wie sich später herausstellte, war der Rüde namens Quando entwischt, als seine Besitzerin einige Erledigungen machte. Er lief schnurstracks zum Bahnhof, überquerte die Bahnstrecke und schloss sich auf der Suche nach seinem Frauchen einsteigenden Fahrgästen an. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag. In Bremen nahmen ihn zwei Diensthundeführer, die gerade auf Streifenfahrt waren, in Empfang. Später wurde er der überglücklichen Besitzerin übergeben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten