Kardinäle Papst

Chancen für Schönborn

Insider: Neuer Papst am 14. März

Das Vor-Konklave hat begonnen, laut Experten könnte der neue Papst schon nächste Woche feststehen.

Die Synoden-Aula im Vatikan, Montagfrüh: Hinter verschlossenen Türen und  eingeschworen auf Geheimhaltung trafen 142 von 207 Kardinälen aus aller Welt zur ersten Konferenz, der Glaubenskongregation, zusammen. Hier soll in den nächsten Tagen die Wahl des Nachfolgers von Papst Benedikt XVI. vorbereitet werden – der 85-Jährige Joseph Ratzingerer trat bekanntlich am 11. Februar zurück.

Papst vor Ostern
Genau einen Monat später, also am nächsten Montag, könnte die Papst-Wahl beginnen – das bestätigen Vatikan-Insider gegenüber ÖSTERREICH. Papst-Biograf An-dreas Englisch meint sogar: „Am 11. März beginnt die Wahl, am 14. März könnte der neue Papst feststehen, am Sonntag, dem 17. März, wird sein Amtsantritt gefeiert.“

Diashow: Papst sagt "Arrivederci"

Papst sagt "Arrivederci"

×

    Der Grund: Bis Ostern will die katholische Kirche den neuen Papst gekürt haben, in der Karwoche werden die Kardinäle wieder in ihren Heimatländern gebraucht. Auch der Chef von Radio Vatikan, Pater Bernd Hagenkord, sagt zu ÖSTERREICH: „Die Wahl startet zwischen 11. und 13. März, jetzt bringen sich die Kardinäle bei den Redezeiten in Position.“

    12 Kardinäle fehlen noch
    Bei der gestrigen Versammlung fehlten zwar noch 12 der 115 wahlberechtigten Kardinäle – sie sollen jedoch bis spätestens Mittwoch in Rom eintreffen. Dann könnte der Termin der Papst-Wahl auch offiziell fixiert werden. Beim Vor-Konklave ging es laut Vatikan-Sprecher Federico Lombardo „konstruktiv und vielversprechend“ zu.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten