Irre Idee: Eisberg soll nach Afrika

Kampf gegen Dürre

Irre Idee: Eisberg soll nach Afrika

Als Kampf gegen den Trinkwassermangel in Südafrika hat ein Forscher eine tolle Idee entwickelt. 

Südafrika leidet seit Jahren unter einer Dürre. Die Trinkwasserversorgung funktioniert nicht mehr, und die Stauseen der Landes sind auch schon leer.

Der Forscher Nick Sloane (56) will sich damit nicht abfinden und hat eine Idee entwickelt, um die Trinkwasserversorgung in Südafrika wiederherzustellen. Mit einigen großen Schiffen soll ein Eisberg aus der Antarktis vor die Küste des südafrikanischen Staates gezogen werden. 

Mit dem schmelzenden Eis und dem Wasser, das sich im Inneren des Eisberges befindet, könnte man jeden Tag 130 Mio. Liter Trinkwasser gewinnen, womit man ein Jahr lang das ganze Land versorgen könnte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten