ISIS wirft Homosexuellen vom Dach

Kinder mussten zusehen

ISIS wirft Homosexuellen vom Dach

Sogar Kinder mussten der barbarischen Exekution zusehen.

Die Terror-Miliz ISIS zeigt wieder einmal ihr brutales und barbarisches Gesicht. Dabei gerieten erneut Homosexuelle ins Visier der Islamisten. Ein Mann wurde von den Jihadisten grausam hingerichtet.

In den Tod gestürzt
Die Exekution fand dabei in der syrischen Stadt Manbij in der Nähe von Aleppo statt. Das Opfer, welches der Homosexualität beschuldigt wurde, wird von maskierten ISIS-Kämpfern auf das Dach eines fünfstöckigen Gebäudes gebracht. Der Mann wird dann unter Tränen einfach vom Dach in den Tod gestürzt.

Wie die Nachrichtenagentur ARA News berichtet, mussten die Bewohner der Stadt der barbarischen Exekution zusehen. Unter den hunderten Zusehern befanden sich dabei auch zahlreiche Kinder.

Die Terror-Miliz ISIS geht immer wieder brutal gegen Homosexuelle vor.  Schwul sein gilt für die Jihadisten als Verbrechen, für das die Todesstrafe gilt. Die Opfer werden dabei oftmals grausam gesteinigt oder von Dächern geworfen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten