Coronavirus

Italien:

18 neue Corona-Todesfälle in 24 Stunden

Meiste Fälle in der Lombardei und in der Emilia Romagna.

Rom. In Italien ist die Zahl der Toten durch das Coronavirus auf 52 gestiegen. Das sind 18 mehr als am Sonntag, teilte Zivilschutzchef Angelo Borrelli am Montag in Rom mit. Die meisten Todesfälle wurden in den norditalienischen Regionen Lombardei und Emilia Romagna meldet.

 

Video zum Thema: Coronavirus: Aktuelle Zahlen und Entwicklungen

 

Inzwischen sind nach Borrellis Angaben 1.835 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Erreger infiziert. Das sind 258 mehr als am Sonntag. 50 Prozent der Infizierten würden keine Symptome vorweisen. Italien ist das in Europa am schwersten von der Lungenkrankheit Covid-19 betroffene Land. Elf Gemeinden in der Lombardei und Venetien sind seit zehn Tagen unter Quarantäne.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten