Zwei Überlebende aus Trümmern geborgen

Vier Tage nach dem Beben

Zwei Überlebende aus Trümmern geborgen

Rettungskräfte zogen in Otsuchi eine 70-Jährige aus dem Schutt.

Vier Tage nach der verheerenden Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan haben die Rettungskräfte zwei Überlebende geborgen. Wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender NHK am Dienstag berichtete, wurde in der Stadt Otsuchi eine 70 Jahre alte Frau lebend aus den Trümmern ihres Hauses geborgen.

In der Stadt Ishimaki in der besonders betroffenen Präfektur Miyagi an der Nordostküste Japans wurde zudem ein Mann aus den Trümmern gerettet.

Gestern konnten Helfer in Ishinomaki wie durch ein Wunder ein lebendes Baby und seinen Vater aus den Trümmern bergen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten