ISIS-Henker

"Jihadi John" zeigt sich erstmals unmaskiert

Mohammed Emwazi droht in einem Video seiner Heimat Großbritannien.

Seine Gräueltaten gingen um die Welt - Mohammed Emwazi alias "Jihadi John" tötete vor laufender Kamera unschuldige Menschen für den IS. Nachdem der gebürtige Brite identifiziert werden konnte, ließ in die Terror-Miliz allerdings fallen. Gerüchteweise musste "jihadi John" sogar vor den Jihadisten fliehen.

Wie die englische "Daily Mail“ nun berichtet, hat sich Jihadi John nun erstmals unmaskiert der Öffentlichkeit präsentiert. Auf einem Video ist er ohne Schal vor Mund und Nase zu sehen und droht seiner Heimat. Er werde nach "Großbritannien zurückkehren und dort weitere Menschen köpfen".

Das Video soll bereits vor zwei Monaten in Syrien aufgenommen worden sein. Kämpfer der Freien Syrischen Armee gelangten schließlich an das  - wohl mit einer Handy-Kamera aufgenommene  -  Video und gaben es an die "Daily Mail" weiter.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten